Die Volksschule Donau-City stellt sich vor!

Jedes Jahr werden an unserer Schule eine reguläre Klasse nach CLIL-Methode und eine VBS Klasse eröffnet. Für die Aufnahme in die VBS Klasse ist die sprachliche Kompetenz entscheidend.

Vienna Bilingual School – VBS

VBS (Vienna Bilingual Schooling) ist ein Schulmodell der Bildungsdirektion Wien, das als Schulversuch geführt wird und seit vielen Jahren besteht. Die Kindern, die Deutsch und Englisch bereits beherrschen (eine Sprache davon als Erstsprache), erhalten zweisprachigen Unterricht. Es handelt sich hier um keinen Sprachkurs. Im Zuge der Schulreifefeststellung im Jänner erfolgt eine Überprüfung der Sprachkenntnisse und wird die Eignung festgestellt.

Die Klassenlehrer*innen sind jeweils eine deutschsprachige Lehrkraft und ein Native Speaker Teacher.

Die Erstsprache des Kindes wird auf Grundstufe I in Wort und Schrift erlernt sowie die Zweitsprache verbessert, gefestigt und auch mittels Schriftanwendung und Lesen gefördert.

Die Kinder im VBS Schulsystem haben 9 Sprachstunden pro Woche (Deutsch und Englisch). In diesen Sprachstunden wird in Gruppen jeweils eine Sprache gesprochen. Zusätzlich dazu werden auch die anderen Gegenstände zum Teil bilingual unterrichtet und beinhalten Arbeitsunterlagen in beiden Sprachen. Somit werden von Anfang an beide Sprachen mehrere Stunden pro Woche unterrichtet.

Regelklassen (Unterricht nach CLIL-Methode)

Die Regelklassen haben in der Grundstufe I 7 Deutsch-Stunden bzw. in der Grundstufe II 7 Deutsch-Stunden und 1 Englisch-Stunde pro Woche. Von Anfang an fließt jedoch Englisch in den Unterricht mit ein, wird jedoch als Verbindliche Übung noch nicht benotet (ab dem Schuljahr 2025/26). Zusätzlich wird an unserer Schule ab der 1. Klasse die CLIL-Methode angewandt. CLIL steht für „Content and Language Integrated Learning“ und bedeutet, dass fachliche Inhalte mit dem Erlernen einer Fremdsprache (Englisch) verschmelzen, so dass verschiedene Sequenzen auf Englisch unterrichtet werden. Unsere Kinder eignen sich somit nicht nur neues Fachwissen an, sondern erweitern gleichzeitig ihre sprachlichen Fähigkeiten im Englischen.

Neue Lernformen, starke Individualisierung und Differenzierung sind uns ein besonderes Anliegen. In der Grundstufe 1 werden bis zum 1. Semester der 2. Klasse alternative Beurteilungsformen wie KDL und LFD angewendet.

In allen Klassen wird der Unterricht nach modernsten Unterrichtsprinzipien geführt:

  • CLIL – Contend and Language Integrated Learning
  • Offenes Lernen
  • Digitales Lernen
  • Projektunterricht (klassenübergreifend)
  • Experimentierendes und forschendes und  Lernen (über 90 Experimentierboxen)
  • Freiarbeit
  • Assemblies mehrerer Klassen 
  • Ateliertage

Einige Klassen bieten folgende Projekte und/oder Schwerpunkte an:

  • Vermehrtes Angebot Bewegung und Sport
  • Vermehrtes Angebot Bildnerische Erziehung
  • Vermehrtes Angebot Musikerziehung
  • Gesundheitsprogramm „Bewegtes Lernen“
  • Musikprogramm: Monsterfreunde
Die Volksschule Donau-City ist eine Wasserschule und hat folgende Auszeichnungen erhalten: 

Im Schuljahr 2020/21 haben wir beim IST Austria Schulwettbewerb teilgenommen. Aus über 500 Zeichnungen wurden von einer Jury 20 ausgewählt, die in einem Buch veröffentlicht und in einer virtuellen Ausstellung am IST Austria Campus ausgestellt wurden. 4 Zeichnungen stammen von Kindern aus der Volksschule Donau-City.

Seit diesem Schuljahr nimmt unsere Schule am Umweltmanagement-Programm „PUMA-Schulen“ teil.

Unsere Schule wird als Halbtagsschule geführt, es befindet sich allerdings ein KIWI-Hort im Haus.

Am Nachmittag werden von externen Vereinen Kurse für die Kinder angeboten.

Aktuell finden folgende Kurse statt:

  • Musik- und Instrumentalunterricht
  • Tanz-  und Sportkurse
  • Tennis
  • Karate
  • Judo
  • Schach
 
Allgemeine Informationen zum Strahlenschutz finden Sie unter folgenden Links:
 
Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung!
Alle Infos können Sie auch in unserem aktuellen Schulfolder nachlesen: